Totò e Peppino


10.12.2020 | Gastro
Julius Vapiano über Totò e Peppino, Hansaring 119

ok also zuerst der hansaring, der ist grossstädtisch und dreckig und das ist schonmal gut. die zwei blocks mit totò e peppino, celentano, der neuen celentano pizzeria, café italia jetzt mit mittagstisch, lo sfizio und den vespaläden ist langsam richtige little italy. wenn man vor dem totò e peppino draussen sitzt, weil drin kein platz mehr frei ist, im oktober bei regen und 7 grad, kommt aber trotzdem nicht so viel napoli stimmung auf.

totò e peppino ist eingerichtet wie... ein bisschen neuerer süditalienischer laden eben eingerichtet ist. es ist eine pizzeria und friggitoria. man geht da hin zum, würde ich mal sagen, neapolitanische pizza essen und ein frittierten snack. es gibt o ri gi na l e  pizzasorten da, die nicht dem kölner pizzabuden geschmack entgegenkommen. die kellner sind cool und normal und wollen dass man sie in ruhe lässt, sie haben keinen bock auf die deutschen, die immer entweder unterwürfige italienisch strebers sind oder furchtbar ignorant.

die offensichtliche wahl, und eine gute, ist napoletana zu nehmen, mit knoblauch, sardellen oliven, kapern, kein käse. 

die pizza kommt und wenn sie die einem hinstellen, nach dreissig sekunden im ofen, nach lange warten, und der teig, es ist so unendlich gut. am rand nicht ganz durch, bisschen verbrannt, so kann man das eigentlich sich nicht leisten zu machen, weil zu viele leute kommen die sich dann beschweren. sie erinnert mich an die anderen neapolitanischen pizzas in köln, aber es ist was anders dran, die pizza ist besser als zb bei da nennillo. nennillo ist runder, sanfter. das hier: ist pizza ohne anschnall gurt.

es gab mal in italien so ein trend mit t-shirts die aussehen wie als hätte man einen anschnallgurt an.

ich will mich schneller durchprobieren, aber mehr als eine pizza und eine vorspeise schaffe ich nicht pro besuch, es ist ja schon ziemlich fettig teilweise. und so gut aber man packt es einfach nicht. ein mal bestelle ich einen salat dazu weil ich denke die ballaststoffe und so gleichen das aus, aber es ist so mega viel parmesan auf dem rucola, und den abzubestellen hätte ich mich nicht getraut.

die frittierte pizza: ich dachte: das wird jetzt krass, aber es war richtig lecker! es fehlte mir etwas der holzofen geschmack. bei der pizza mit parmigiana drauf dachte ich oha das wird  richtig pervers, nochmal ein ganzes gericht auf der pizza, aber es ist ganz klein gezupfte parmigiana und richtig,,... gut??? (die anderen richtig krank klingenden sachen zb. pizza mit pommes und geschnittener bratwurst habe ich alle leider nicht probiert weil ich kein fleisch esse.) zu dem thema: es gibt eine vegane marinara pizza auch, und die zeppole alle alghe, frittierte teigbällchen mit kleinen algenstücken, sind auch denke ich mal vegan und eine vollwert mahlzeit die alle spuren elemente enthält ich würde sie definitiv empfehlen an astronaut*innen wo überlegen was sie als einzige nahrung mitnehmen auf einen 6 jahre langen flug. (10/10 sterne)

was habe ich noch probiert: polpette di melanzane, die fand ich nicht so gut, die sind aber eh auch nicht mehr auf der karte glaub ich.

nach ein paar mal totò e peppino hat sich mein metabolismus umgestellt. er läuft jetzt endlich wieder auf olivenöl, ich trinke ein grosses glas davon zum frühstück. ich habe kein gramm fett an mir. bei totò e peppino esse ich zwei frittierte pizzen und zur vorspeise 15 frittierte zeppole.

dann kam der schock, oder zwei hintereinander.

zu erst der lockdown light. eine woche bin ich mit herz klopfen in meiner wohnung auf und ab gegangen, 3 wochen hab ich jeden zweiten tag ein in olivenöl getränktes focaccia hergestellt und probiert einen teig hinzukriegen, der die sämigkeit und hefigkeit von dem bei totò e peppino irgendwie simuliert.

extra in die nordstadt zu fahren und da eine pizza to go zu holen und dann zurück zu fahren und sie im ofen heiss zu machen erschien mir übertrieben, aber ich habe viel an totò e peppino pizza gedacht. irgendwann kam der tag ich war am hansaring sowieso und hab eine pizza dort bestellt und draussen gegessen. es war ziemlich lecker, aber der zauber ist nicht aufgekommen. es hat genau geschmeckt wie die von nennillo. da wurde ich sehr traurig. vll liegt es an der pappe, vll saugt der pappe geschmack der sich von der packung in die pizza rein-infusioniert alle ohne-anschnallgurt-haftigkeit aus der pizza? man muss so viel weg stecken in letzter zeit irgendwie? ich bin doch keine steckdose! ich bin doch kein steckenpferd.
︎︎︎ Zurück Home

It Tastes Like Ashes
Gratis Kritik
Für Köln
︎2021 It Tastes Like Ashes
Julius Vapiano, Svea Mausolf, Fritzi Schneckenhaus

Impressum | Datenschutz