Café Italia

Kapitel 2: Café Abisso


11.03.2021 | Café Italia
Julius Vapiano

zum erklären, warum ich nicht mehr ins cafe italia kann, muss ich etwas weiter ausholen. es fing so an, dass ich im cafe abisso immer war, aber so ganz erwünscht hab ich mich da nicht gefühlt, zurecht irgendwie oder weiss nicht. ich weiss nicht mehr, wie ich zuerst im cafe abisso war, aber ich weiss noch, dass ich all meinen mut zusammen genommen habe, um hinein zu gehen.
das cafe abisso ist wie alle espressobars eingerichtet, mit einer marmortheke, ein bisschen krims krams, bildern von fussballern oder autos..., und einem extra raum zum karten spielen und mit spielautomaten. sie haben so einen airfryer oder sowas zum die cornetti aufbacken, und so werden sie besonders lecker. in der ersten zeit war immer eine da, die mein italienisch übertrieben gelobt hat (es ist sehr schlecht). einmal bin ich so rein gegangen und hab im letzten moment gesehen, dass direkt neben der glastür ein mann mit einer glatze und einem gesichtstattoo steht und rausschaut, aber ich hab zu langsam reagiert und einfach die tür aufgemacht und er war so hä oh ach ups hehe guten morgen :)
ich glaub nicht direkt, dass es ein mafia laden ist, aber irgendwie, also ich hab mal einem von dem cafe erzählt und er meinte nur, ah das koks café?
das beste am cafe abisso ist die musik. es kommen nonstop 90er jahre techno pop banger und es brechen mir regelmässig die tränen aus beim espesso trinken, wenn forever young techno remix oder sowas kommt.
ich meinte am anfang, dass ich nicht so recht hier hingehöre, und also hier waren sie echt immer gut zu mir, nur, ich hab manchmal das gefühl, dass die sich so in ihrem kopf fragen, was w i l l der hier, oder vielleicht eher, warum schneidet er sich nicht die haare. und jeder einzelne typ wo reinkommt starrt mich erst mal an, ich glaub, weil ich so als einzelgänger schweigsam typ da sitze, vll müsste ich die einfach alle anlabern und in gespräche verwickeln. also hätte müssen, weil dann hab ich aufgehört hinzugehen, weil ich das cafe italia entdeckt hatte. und jetzt, wo ich nicht mehr ins cafe italia gehen kann, hat abisso zu wegen corona, und wenn es mal offen hat, gibts keine cornetti, nur espresso, weil es sich nicht lohnt.

elena und ich sitzen vor dem laden, auf der anderen strassenseite, wo die schwache schon sonne hinscheint, auf einem zaunvorsprung, mit kaffeebechern in der hand, letzten spätsommer war das, und sie sagt, das ist mit dir wie in so einem halbwelt italien.



Fortsetzung folgt.

︎︎︎ Zurück Home

It Tastes Like Ashes
Gratis Kritik
Für Köln
︎2021 It Tastes Like Ashes
Julius Vapiano, Svea Mausolf, Fritzi Schneckenhaus

Impressum | Datenschutz